Natur & Klima

Natur
Fühlen
Riechen
Schmecken

zurück...

Bad Liebenstein befindet sich am südwestlichen Hang des Thüringer Waldes, ca. 20 km südlich von Eisenach. Die höchste Erhebung befindet sich im Bereich des Dreiherrnstein am Großen Weißenberg in 740 Metern über NN. Die waldreiche Landschaft, die überwiegend durch Mischwälder gepräft ist, erstreckt sich vom Kamm des Thüringer Waldes, dem Rennsteig, bis zum Werratal.

Am Nördlichen Rand der Gemarkung bildet der Rennsteig die natürliche Wasserscheide. Der Steinbach mit Kallenbach und Glasbach sind die nördlichen Quellbäche, die durch den Ortsteil Steinbach fließen und in der Grumbach aufgehen, welche entlang der Ortsteile Bad Liebenstein und Meimers fließt und bei Breitungen in die Werra mündet. Auch die Schweina entspringt mit ihren Quellbächen in der nördlichen Gemarkung am Rennsteig. Sie fließt in südliche Richtung durch den Schweinaer Grund und wird an dessen Ende vom Luisenbach genährt, der wiederum durch den Altensteiner Park verläuft und den Luisenthaler Wasserfall speist. Die Schweina fließt durch den Ortsteil Schweina, dem sie ihren Namen verliehen hat, und mündet südlich von Schweina in der Gemarkung Barchfeld in die Werra.

Die Einheitsgemeinde Bad Liebenstein liegt eingebettet in die hügeligen Ausläufer des Thüringer Waldes. Diese Lage beschert dem Ort ein besonderes Berg- und Hügellandklima. Das damit einhergehende milde Reizklima sorgt für eine heilklimatisch wertvolle Luftqualität, die von Einwohnern und Gästen besonders geschätzt wird.

zurück...